Buch-Tipp: „Alles beginnt mit dem Essen“ von Dallas und Melissa Hartwig

Alles beginnt mit dem Essen, HartwigAls ich die Ankündigung vom riva-Verlag las, dass das Buch „Alles beginnt mit dem Essen“ von Dallas und Melissa Hartwig auf Deutsch erscheint, dachte ich als erstes: endlich! Denn auf diesem Buch baut sich das in der Paleo-Szene bekannte „Whole30“ Programm auf, also das 30 Tage Programm, dass den Ein- und Umstieg auf Paleo begleitet.

Das Autoren-Ehepaar weiß, über was sie schreiben: Melissa ist eine zertifizierte Sport-Ernährungsberaterin und Kettlebell-Trainerin, Dallas hat zudem noch einen Master of Science und ist Physiotherapeut. Und dies merkt man dem Buch an: hier werden nicht nur die Grundsätze von Paleo vorgestellt, sondern auch wissenschaftlich – so weit möglich – begründet und mit Studien unterstützt. Ein wichtiger Satz findet sich direkt zum Anfang: „Wir beschäftigen uns deutliche mehr mit der Gesundheit als mit der Steinzeit“. Und genau deshalb heißt das Programm auch nicht Paleo30, sondern eben Whole30.

Der Großteil des Buches besteht nicht aus Rezepten, sondern aus Erklärungen, warum Diäten nicht funktionieren, weshalb Lebensmittelgruppen schädlich oder nützlich sind und was in unserem Körper und mit unserer Gesundheit geschieht. Dabei wird auch auf die Themen Entzündungen im Körper und Autoimmunerkrankungen eingegangen, was für mich ja einer der Hauptgründe war, auf Paleo umzustellen.
Besonders hilfreich ist das Kapitel „Mahlzeiten planen leicht gemacht“, weil man lernt, wie man seine Mahlzeiten so aufbaut, dass sie gesund sind und satt machen – und schmecken! Dies spiegelt sich in dem späteren Rezeptteil wieder, das mit 32 Seiten von insgesamt 368 Seiten knapp gehalten ist, denn die Formel für Mahlzeiten ist denkbar einfach:
Tierisches Eiweiss plus viel Gemüse plus hochwertiges Fett plus Gewürze.
Die Grundrezepte sind dann modular aufgebaut, so dass einem schnellen Einstieg nichts im Wege steht.
4 Kapitel sind dem eigentlichen Whole30-Programm gewidmet: was muss man beachten, warum man nicht schummeln darf und was einen auch psychisch erwartet.

Was mir persönlich am diesem Buch so gut gefällt, ist die klare Sprache und das zurückhaltende Design. Das ist kein Buch auf schickem glatten und glänzendem Papier. Sondern ein Buch, dass man durchackern kann. Es gibt einige Grafiken, die beim Verstehen helfen, aber auch diese sind sehr zurückhaltenden gestaltet. Und für 19,99€ erhält man sehr viel Wissen auf den über 350 Seiten, eine Investition, die sich wirklich lohnt.

Also: Buch kaufen, lesen und loslegen!
Mehr Informationen und ein Begleitprogramm gibt es auf der englischen Webseite:
whole30.com

Besuch mich:

Julia Stüber

Jahrgang 1973, Mutter eines fünfjährigen Nerds (bei den Genen kein Wunder), Bloggerin, Ernährungsberaterin, psychologische Beraterin, Rezeptetesterin - und wenn ich mal eine Pause brauche auch Harfenspielerin...
Besuch mich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.