Paleo auf der Anuga 2015

Paleo ist als Trend – wahrscheinlich muss man sagen: zum Glück – auf der Anuga, einer der größten Lebensmittelmessen der Welt, noch nicht angekommen. Es ist natürlich auch schwierig, Produkte an Menschen zu vermarkten, die keine fertigen Produkte essen wollen. 😉 Vier Anbieter konnte ich trotzdem finden, die Paleo anbieten und daneben noch zwei, die interessante Zutaten haben.

Dr. Goerg kennen die meisten ja wahrscheinlich schon. Diese Firma hat sich darauf spezialisiert, Kokosnüsse innerhalb von 72 Stunden zu verarbeiten, z.B. zu Kokosöl, Kokosmilch usw. – natürlich alles fairtrade und in Bio-Qualität. Sehr interessant fand ich das Kokosspeisefett, dass nur durch die Desodierung durch Wasserdampf seinen Kokosgeschmack verliert und so ein geschmacksneutrales Bratfett ist. Die knusprigen Kokos-Chips waren sehr lecker, aber ich durfte noch etwas anderes probieren, von dem ich seitdem schwärme: eine junge, grüne Trinkkokosnuss! Diese müssen erst mit einem speziellen Kokosnussöffner eingestochen werden (eine Bohrmaschine ginge aber auch, meinte der nette Mitarbeiter, der geduldig eine Kokosnuss nach der anderen öffnete). Durch das Loch kann man mit einem Strohhalm das Kokoswasser trinken, Dann kann man sie öffnen und das noch junge und weiche Fruchtfleisch genießen. Ich habe noch nie in meinem Leben so frische Kokosnuss gegegessen und der Geschmack und die weiche Konsistenz sind unglaublich!
www.drgoerg.com

Frische Kokosnuss bei Dr. Goerg

Frische Kokosnuss bei Dr. Goerg

Eine andere Firma, die mich durch ihre Produkte überzeugt hat, ist Pödör. Sie stellen eigentlich kaltgepresste, unraddinierte und ungefilterte Premium-Öle her, haben aber bei der Herstellung der Öle gemerkt, dass man auch den Presskuchen als Mehl weiter verwerten kann. Auf der Anuga haben sie jetzt das Erdmandel Presskuchenmehl vorgestellt, dass glutenfrei, reicht an Ballaststoffen, Mineralien und ungesättigten Fettsäuren ist. Sie bieten mittlerweile aber auch Chiamehl, Kürbiskernmehl undvier weitere Mehle an. Ich habe am Stand das Erdmandelöl probiert, dass einen sehr weichen, fast süßen Geschmack hat. Für Paleo sind die Öle und Mehle sehr geeignet, da ja soviel wie möglich verwertet wird.
www.podor.de

Erdmandelpresskuchenmehl von Pödör

Erdmandelpresskuchenmehl von Pödör

Da Foodloose mit ihren „Raw Smoothie Bars“ der Gewinner des anuga taste-Awards dieses Jahr war und diesen auch mit „Paleo“ beworben hatten, musste ich mir die Smoothies in Riegelform natürlich anschauen. Leider sind die noch in der Entwicklung und die Konsistenz war noch etwas krümelig. Geschmacklich waren sie aber auf jeden Fall gut. Alle sind auf Datteln-Basis und haben dann zum Beispiel Karotte und Kürbis oder Spinat, Moringa und Minze mit drin. Wenn sie die Konsistenz noch etwas fester hinbekommen, wird das eine gute Alternative zu den englischen Riegeln.
www.foodloose.net

Raw Smoothie Bars

Raw Smoothie Bars

Eher zufällig habe ich den Stand von Black Bear entdeckt (schräg gegenüber von Foodloose)- bislang kannte ich die Marke nur aus der Werbung bei Facebook. Sie bieten nur nur zwei Produkte an: einen Frucht-Nuss-Riegel und einen Protein-Riegel. Bei letzterem ist die Besonderheit, dass er anders als andere Riegel dieser Art ohne Proteinpulver auskommt, sondern nur mit natürlichen Zutaten hergestellt wird. Er ist extrem sättigend (und das nach all der Lupinen/italienischem-Dessert/Quinoa-Chips-Völlerei), allerdings fand ich den normalen Riegel vom Geschmack her wesentlich besser.
www.black-bear.ch

Paleo-Riegel von Black Bear

Paleo-Riegel von Black Bear

Die Firma Svanso aus Dänemark hat neben 3 Paleo-Riegeln auch noch eine Paleo-Brotmischung als neuen Backtrend im Programm. Ein Brot habe ich probiert und es war in Ordnung, allerdings bestand es zum größten Teil aus Samen und Nüssen. Wenn man überhaupt so einen Nachbau möchte, dann kann man es auch selbst zusammenstellen, oder? Ob und wann die Produkte nach Deutschland kommen, steht noch nicht fest.
http://www.svansoe.com/da-DK/Produkter/Produkter-Stenalder.aspx

Brotbackmischungen von Svanso

Brotbackmischungen von Svanso

Sehr enttäuscht war ich von dem „Paleo-Müsli“ von Bio Lifestyle. Denn ähnlich wie beim „Paleo-Müsli“ von myMüsli ist auch dieses nur von den Zutaten her glutenfrei, nicht aber von der Verarbeitung her. es wird an der gleichen Stelle, wie die normalen glutenhaltigen Müslis zusammengemischt und ist dadurch für Menschen mit Zöliakie (wie mich) ungeeignet. Es ist schade, dass da Firmen auf den Paleo-Zug aufspringen, ohne es wirklich zu durchdenken und zu überlegen, dass zumindest ein Teil der Paleo-Leute sich danach ernährt, weil sie eine Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie haben.
www.biolifestyle.at

Paleo-Müsli von BioLifestyle - nicht bei Zöliakie geeignet!

Paleo-Müsli von BioLifestyle – nicht bei Zöliakie geeignet!

Zum Schluss noch ein Produkt, dass zwar nicht Paleo, dafür aber mal etwas ganz anderes ist: Helga, ein Erfrischungsgetränk aus Algen. Den ersten Schluck fand ich sehr merkwürdig, aber dann war Helga lecker und sehr erfrischend. Das Getränk wird aus der Süßwasseralge hergestellt, und ist so auch kein Problem für die, die auf Jod achten müssen. Außerdem enthält Helga weniger Kalorien als Apfelschorle. Ich drücke den Entwicklern die Daumen, dass sie jetzt über das Crowdfunding es schaffen, Helga auf den Markt zu bringen!
Mehr dazu: http://www.hallohelga.at/index.php/algen/

Der Algendrink "Helga"

Der Algendrink „Helga“

Mehr über glutenfreie und laktosefreie Produkte auf der Anuga 2015 findet Ihr über die Links in diesem Satz!

Besuch mich:

Julia Stüber

Jahrgang 1973, Mutter eines fünfjährigen Nerds (bei den Genen kein Wunder), Bloggerin, Ernährungsberaterin, psychologische Beraterin, Rezeptetesterin - und wenn ich mal eine Pause brauche auch Harfenspielerin...
Besuch mich:

One thought on “Paleo auf der Anuga 2015

  1. Pingback: Neue glutenfreie Produkte auf der Anuga | Essen mit Gefühl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.