Laktosefreie Rittersport-Schokolade
einfach laktosefrei leben Schokolade

Laktosefreie Schokolade von Rittersport

Laktosefreie Rittersport-SchokoladeVor einigen Wochen kam die Meldung, dass Rittersport jetzt auch laktosefreie (und glutenfreie) Schokolade herausgebracht hat, einmal als pure Vollmilch und dann mit Vollmilch-Nuss. Leider habe ich bis jetzt gebraucht, um sie in meinem „Lieblingssupermarkt“ zu finden – wie zu erwarten, standen sie natürlich nicht bei den anderen laktosefreien Schokoladen, sondern ganz woanders im Regal zwischen glutenfreien Mehlen. Aber egal, ich habe sie gekauft und probiert.

Meine erste Reaktion war: boah, wie süß ist die denn? Ich habe in letzter Zeit eher die Schokolade von Frankonia und MinusL oder auch Zartbitter gegessen, an den Geschmack von Rittersport konnte ich mich nach 4 Jahren mit Laktose-Intoleranz gar nicht mehr erinnern. Da ich mir unsicher war, ob es nur daran lag, dass sie laktosefrei ist, musste mein Göttergatte mal wieder für einen Geschmacksvergleich herhalten – er „beklagt“ sich ja bitter über sein Schicksal, immer so leckere Sachen essen zu müssen. 😉 Er konnte sie nicht auseinander halten und war ganz überrascht, dass ich sie zu süß finde, das sei doch der Standardgeschmack von Rittersport. Also: wer mal wieder Rittersport essen möchte, kann es nun wieder tun.

Über etwas bin ich dann auf der Packung noch gestolpert. Hinten ist ein Info-Text aufgedruckt, den ich etwas merkwürdig finde: „Zur Herstellung des Trockenmilcherzeugnisses wird Magermilchpulver das Enzym Laktase zugesetzt, das Milchzucker in Glukose und Galaktose umwandelt“. Ich habe extra noch bei einem Experten nachgefragt: in Pulver kann die Laktase nicht wirken, sie muss flüssiger Milch zugegeben werden. Wahrscheinlich hat sich hier mal wieder ein kreativer Werbetexter ausgetobt…

Einziger Abzug bei den Punkten ist der extrem hohe Preis mit 1,79 Euro pro 100g Tafel, im Vergleich zu um die 0,79 Euro für die normale Tafel. Wäre die Tafel nur laktosefrei, fände ich den Preis nicht gerechtfertigt, allerdings ist sie ja zusätzlich auch glutenfrei, vielleicht liegt es also daran. Ich werde bei Ritter Sport mal nachfragen…

So gibt es jetzt erst mal: [rating:4/5]

9 Comments

  1. Da fällt mir nur der uralte Tipp ein:

    Manche Ritter-Sport Schokoladen werden ganz ohne Milcherzeugnisse produziert.

    z.B. Marzipan wird ohne Verwendung von Milch hergestellt. 😉

  2. Da ich gerade recherchiert habe: Die genannten „normalen“ Rittersport-Sorten werden von Rittersport auf ihrer Webseite mit 0,2-0,4g Laktose / 100g vermerkt. Unter 0,1g/100g gelten die offiziell als „frei“. Also, knapp dran, aber für die Werbeaussage „Laktosefrei“ reicht es nicht.

  3. Hallo Leute,

    wo gibt es denn die laktosefreien Sorten von Ritter Sport zu kaufen ?
    Ich war jetzt schon in einigen Läden, konnte sie aber nicht finden ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.