einfach laktosefrei leben Laktosefreie Produkte Schokolade

Laktosefreie Weihnachten – es ist doch möglich!

Noch vor 2 Jahren war ich Weihnachten richtig traurig – kein Schokoladen-Nikolaus für mich, nur ein kleiner Weihnachtsteller mit wenigen süßen Sachen darauf. Das Jahr darauf wurde es schon besser, aber dieses Jahr können wir geradezu eine laktosefreie Weihnachten feiern! Denn zum einen gibt es dieses Jahr sehr viele neue Weihnachtssüßigkeiten, zum anderen muss man sich auch an die normalen Packungen trauen und sich diese durchlesen.

Die speziell laktosefreien Weihnachtsprodukte

MinusL hat beim Thema Weihnachten richtig zugeschlagen und gemeinsam mit der Confiserie Riegelein etliche Weihnachtsprodukte herausgebracht. Das besondere an ihnen: sie sind nicht nur laktose- sondern auch glutenfrei!

  • Laktosefreier Vollmilch-Weihnachtsmann 75g, ca. 2,70 Euro
  • Laktosefreier Weihnachtsmischung 111g, ca. 3,20 Euro
  • Laktosefreie Weihnachtsmännchen im Beutel, ca. 2,70 Euro
  • Laktosefreie Weihnachtsmännchen in der Vorratsdose (habe ich aber im Geschäft noch nicht entdeckt)

Rosengarten hat ebenfalls einen sehr niedlichen Schokoladenweihnachtsmann zu 80g herausgebracht, der in Bioläden zu finden sein sollte. Ich habe ihn leider noch nicht entdeckt, aber preislich sollte er um die 3 Euro liegen:

Daneben gibt es etliche andere Produkte aus Sojaschokolade, unter anderem einen Adventskalender! Zu finden bei der Foodoase: http://www.foodoase.de/weihnachten/adventskalender-mit-schokolade-laktosefrei.html

Produkte aus dem Supermarkt

Ich bin immer wieder erstaunt, welche Produkte laktosefrei sind, obwohl man es so überhaupt nicht erwartet. Während ich diesen Newsletter schreibe, mümmel ich gerade ein paar Butterspekulatius. Ja, tatsächlich, die meisten werden mit Butterreinfett produziert, was ja für die meisten von uns kein Problem darstellt.

Hier einige Beispiele:

Eine kleine Auswahl
  • Kinkartz Butterspekulatius
    (Butterreinfett)
  • Kinkartz Aachener Schokoladen Printen
    (Butterreinfett)
  • Wicklein Meistersinger, 3-fach sortierte Nürnberger Oblaten-Lebkuchen
    (Milcheiweiß)
  • Runde braune Lebkuchen von Aldi
    (Butterreinfett)
  • Lambertz Aachener Dominos Zartbitter
    (Butterreinfett)
  • Zentis Parzipan Kartoffeln
    (Spuren von Milchbestandteilen)
  • Mini Schoko Lebkuchen von Alnatura
    (Spuren von Milch)

Lest also einfach mal die Packungen, auch wenn Ihr denkt, das kann doch gar nicht sein. Und: es können sich immer mal die Zusammensetzungen ändern, also lest gerade am Anfang der Saison bitte immer noch mal nach!!!!

3 Comments

  1. Hi!

    Danke für die Tipps! Ich war schon ganz deprimiert und hatte keine Lust mehr auf einkaufen und Weihnachten!!

    Jetzt ist das Weihnachtsfeeling wieder da und ich werd gleich mal auf die Suche gehen 🙂

    LG

  2. guten morgen, die dominosteine von lambertz sind sehr lecker, da gibt es auch zimtsterne von der firma, sehr lecker und saftig und komplett laktosefrei, sehr zu empfehlen! Die lebkuchen von alnatura finde ich nicht so lecker, die schmecken doch etwas streng nach gewürzen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.