einfach laktosefrei leben Rezepte

Rezept: Laktosefreies Käsefondue

Vielen Dank an Andre für die sehr gute Frage nach einem laktosefreien Käsefondue. Ich selbst bin ja der absolute Käseliebhaber und werde mir zu Silvester mit meiner Familie auch ein Käsefondue gönnen. Und das ist selbst für Menschen mit Laktose-Intoleranz kein Problem. Wer zu faul zum Selbermachen ist, dem seien noch die fertigen Käsefondues von Emmi empfohlen. Laut deren Webseite sollen alle Sorten von „Schweizer Fondue“ laktosefrei sein! Ich habe bis jetzt nur Classic ausprobiert und fand es sehr lecker.

Käse-Fondue
by johl under CC BY-SA with wpseopix.com
.

Rezept: Laktosefreies Käsefondue

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten
Schwierigkeitsstufe: gelingt einfach

250g Gruyère (Greyerzer)
125 g Emmentaler
125 g Raclette-Käse
1 TL  Speisestärke
300 ml Weißwein
1 Knoblauchzehe
2 EL  Kirschwasser
Muskat & Salz nach Belieben
Brot und/oder Kartoffeln nach Belieben

Alle drei Käsesorten sollten laktosefrei sein – falls Du verpackten Käse kaufst, wirf einfach einen Blick auf die Kohlenhydrat-Angabe: steht dort Kohlenhydrate < 0,1g, dann ist der Käse laktosefrei (den Grund dafür kannst Du hier nachlesen).

  1. Grob den Käse reiben und in einer Schüssel mit der Stärke vermischen.
  2. Den Wein in einen Fonduetopf geben, die Knoblauchzehe dazugeben und bei starker Hitze ca. 1 bis 2 Minuten kochen lassen. Anschließend den Knoblauch wieder entfernen.
  3. Die Hitze verringern, so dass der Wein gerade noch siedet.
  4. Den Käse unter ständigem Rühren portionsweise hinzugeben. Immer warten, bis der Käse komplett geschmolzen ist, dann die nächste Portion dazugeben.
  5. Zum Schluss das Kirschwasser hinzufügen, mit Muskat und Salz abschmecken.

Dazu Brot oder Kartoffeln servieren.

Guten Appetit!

1 Comment

  1. Ich habe auch schon die kleinen „Fondues“, die man aus der Fernsehwerbung kennt, gemacht. Rougette Ofenkäse hieß der. Zum einen haben die einen eigenen Hinweis auf der Rückseite à la „Laktosefrei“ und in der GDA-Tabelle sind die Kohlenhydrate mit 0 g angegeben. Auf der Homepage von Rougette gibt es sogar eine eigene Rubrik über Laktose-Intoleranz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.