Allgemein einfach laktosefrei leben

Urlaub im Kleinwalsertal mit Laktose-Intoleranz

kleinwalsertal, laktosefreiDa wir in den letzten Jahren nicht wirklich in den Urlaub gefahren sind, hatten mein Göttergatte und ich dankend die Einladung seiner Eltern angenommen, im Februar eine Woche mit ihnen ins Kleinwalsertal in Österreich zu fahren. Sicherheitshalber hatte ich mir noch Butter, Joghurt und Frischkäse von netto eingepackt. Doch das wäre überhaupt nicht notwendig gewesen! Oberstdorf und das Kleinwalsertal sind ideale Urlaubsorte für Menschen mit Laktoseintoleranz! und natürlich auch für solche mit Zöliakie,dazu könnt Ihr mehr in meinem neuen Blog lesen…

Die Einkaufssituation

Im netto in Oberstdorf gibt es eine etwas kleinere Auswahl der neuen laktosefreien Produktlinie, die wichtigsten Sachen wie Butter, Joghurt und Milch sind vorhanden. Und auch in der österreichischen Supermarktkette, die es z.B. In Riezlern gibt, sind die wichtigsten laktosefreien Produkte zu finden: von der Milch, Butter und Joghurt im Kühlregal, über die Kekse und den Schokoaufstriche von MinusL ist alles da, was das Herz bzw. der Magen begehrt. In einem Bioladen in Hirschegg habe ich auch Sojajoghurt und -puddings sowie diverse laktosefreie Käsesorten gefunden. Überhaupt ist das Angebot von älteren Käsen auch bei den Sennereien (also den lokalen Käseherstellern) sehr groß, so dass einem sicheren und vor allem leckeren Käsegenuß nichts im Weg steht. Wenn man in einer Ferienwohnung übernachtet, wird man also nicht verhungern und muss auch nicht eine riesige Kühltasche mit Vorräten mitnehmen.

Essen gehen im Kleinwalsertal

kleinwalsertal, hoheneck, laktosefrei, restaurantZu unserer Überraschung ist auch ein Restaurant-Besuch kein Problem. Im Wirtshaus Hoheneck in Mittelberg gab es sogar eine eigene laktosefreie Karte, z.B mit Walser Ravioli für 6,59 € oder Gulasch vom Hirschegger Rind für 10,90 €. Oder man nimmt eine Brotzeit zwischen 6 und 9 €. Selbst ein Nachtisch gibt es laktosefrei. Wichtig ist nur, wie bei jedem Essen auswärts, die Bedienung auf die Laktoseintoleranz hinzuweisen. Ich habe dort ein sehr gutes Stück Schwein gegessen!
Im Hotel-Restaurant Alte Krone gibt es zwar keine speziellen Allergikerkarten, aber da die Besitzerin sowohl laktoseintolerant ist, wie auch Zöliakie hat, sind sie dort ebenfalls gut eingestellt. Bei meinem Schnitzel kam es dann anstatt den üblichen jungen Käse einfach Bergkäse, was das ganze sehr lecker gemacht hat.

Übernachten im Hotel

Auch das stellt im Kleinwalsertal kein Problem da. Ich bin in ein paar Hotels reingegangen und habe gefragt, fast überall kam die gleiche Antwort, dass es kein Problem sei, man solle nur mindestens 10 Tage vorher Bescheid geben, damit die entsprechenden Lebensmittel bestellt werden können.

Das einzige Manko

Die Infrastruktur im Kleinwalsertal ist extrem gut ausgebaut, sei es der Nahverkehr oder die Skigebiete oder die Webseiten mit den Angeboten der Region. Aber weder die Restaurants noch die Hotels weisen auf Ihren Webseiten oder vor Ort auf die Möglichkeiten für uns ernährungstechnische Grenzfälle hin. Hätten meine Schwiegereltern nicht vorher dort angefragt, wären wir wahrscheinlich dort gar nicht essen gegangen! Liebe Gastronomie, ändert doch daran bitte noch etwas. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.