Vergesst die Apps!

Apps, Scan, glutenfreiImmer wieder kommt in diversen Foren die verwunderte Frage auf, warum ein Produkt laktose-/glutenfrei ist, wenn die App auf dem Smartphone doch etwas anderes behauptet. Wer diese Apps nicht kennt: man kann damit den Barcode eines Produktes scannen und die App verbindet sich mit einer Datenbank, in der Informationen über sehr viele Lebensmittel gespeichert sind. Anschließend spuckt die App ein Ergebnis aus. Die Idee an sich ist gut, allerdings funktioniert sie aus mehreren Gründen nicht:

1) Die Datenbanken sind nicht aktuell
Die Lebensmittelhersteller verändern gerne und schnell die Zusammensetzung von Lebensmitteln. Was letzte Woche noch glutenfrei war, ist es diese Woche eventuell nicht mehr. Da es Abertausende von Produkten gibt, kann so eine Datenbank nie aktuell sein. Auch die DZG verschickt mehrmals jährlich Aktualisierungen ihrer Listen der glutenfreien Lebensmittel und Medikamente.

2) Die Datenbanken können von jedem Nutzer gepflegt werden
Je nach App kann jeder – wirklich jeder! – die Daten ändern. Dadurch ist die Fehlergefahr extrem hoch und die App nicht mehr zuverlässig.

3) Fehlender Empfang
Je nachdem, wie der Supermarkt gebaut ist, in dem Ihr Euch gerade befindet, werdet Ihr keinen Empfang mehr haben. Dann nutzt Euch die beste Datenbank nichts, wenn Ihr nicht darauf zugreifen könnt.

Das einzig wirklich sichere ist:

  • Lernt die Liste der Zutaten, die nicht in einem Lebensmittel stehen dürfen, auswendig.Die Liste gibt es z.B. auf der Webseite vom Zöliakie Austausch – hier klicken!
  • Wenn Euch das am Anfang zu schwierig erscheint, druckt die Liste aus und steckt sie ins Portmonee.

Mit der Zeit werdet Ihr immer sicherer werden und das Einkaufen wieder leichter. Und den Akku vom Smartphone könnt Ihr für sinnvolles nutzen – oder zum Spielen. 😉

Besuch mich:

Julia Stüber

Jahrgang 1973, Mutter eines fünfjährigen Nerds (bei den Genen kein Wunder), Bloggerin, Ernährungsberaterin, psychologische Beraterin, Rezeptetesterin - und wenn ich mal eine Pause brauche auch Harfenspielerin...
Besuch mich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.