Was ist Paleo überhaupt – meine persönliche Kurzfassung

Paleo, was ist dasDie Grundlage der Paleo-Ernährung ist, dass man sich von den Inhaltsstoffen wie vor 200.000 Jahren ernähren soll, weil der Mensch sich seitdem nicht mehr an die Ernährung angepasst haben soll. Ich sehe das kritisch, da die Laktose-Verträglichkeit ja gerade mal 6.000 Jahre alt ist.

Im Grunde geht es für mich persönlich darum, so sauber und natürlich wie möglich zu essen.
Man lässt alles, was Entzündungen hervorrufen kann weg:

  • jegliches Getreide
  • Milchprodukte
  • Soja
  • andere Hülsenfrüchte
  • Ungesunde Fette und Öle

Was bleibt also?

  • Fleisch aus der bestmöglichen Haltung
  • Fisch, möglichst Leinenfang und/oder MSC/ASC-zertifiziert
  • Eier, mindestens von freilaufenden Hühnern, noch besser bio
  • viel Gemüse
  • wenig Obst
  • „gute“ Fette, also Avocado-/Oliven-/Kokosöl.

In den letzten Jahren ist Paleo sehr wissenschaftlich geworden und versucht mit Hilfe aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse die Ernährung zu optimieren. Mir persönlich hat es nach 5 Jahren krank sein endlich geholfen, aus dem Loch wieder herauszukommen! Weitere Einzelheiten auch zu einzelnen Lebensmitteln und noch mehr in späteren Blogeinträgen… Es gibt noch sehr viel zu entdecken und zu berichten!

Besuch mich:

Julia Stüber

Jahrgang 1973, Mutter eines fünfjährigen Nerds (bei den Genen kein Wunder), Bloggerin, Ernährungsberaterin, psychologische Beraterin, Rezeptetesterin - und wenn ich mal eine Pause brauche auch Harfenspielerin...
Besuch mich:
Was kann ich noch essen?!?
Manchmal hat man das Gefühl, man kann vor lauter Allergien/Unverträglichkeiten gar nichts mehr essen. Wenn es Dir auch so geht, lade Dir meine kurze geführte Meditation herunter - kostenlos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.