Alnatura Coco Drink Natur
einfach laktosefrei leben Laktosefreie Produkte Marken / Hersteller Produkttest

Alnatura Kokosdrink – Südseefeeling voraus

Gestern bin ich im Kühlschrank meines DM-Markts (wo sonst Mineralwasser und Bionade stehen) über ein Alnatura-Produkt gestolpert, das ich zum Probieren empfehlen kann:

Alnatura Coco-Drink. Natur.

Alnatura Coco Drink Natur

Es ist das Wasser aus grünen Kokosnüssen, ohne irgendwelche Zusätze. Quasi direkt an der Palme in ein Tetrapack abgefüllt – so schmeckt es zumindest, wenn es gut gekühlt ist.

Mit 20 kcal pro 100 ml (330 ml sind im Tetrapack) schlägt es nicht so schlimm zu Buche und schmeckt trotzdem sehr süß. Kein Wunder: Es enthält zwar nur 4,8 g Kohlehydrate pro 100 ml, aber allesamt aus Zucker, der im Kokoswasser enthalten ist. Zum Vergleich: ein Apfel-Direktsaft „ohne Zuckerzusatz“ (!), den ich im Haus habe, hat 11 g Kohlehydrate auf 100 ml, davon 10,5 g aus Zucker!

Fett ist so gut wie gar keins drin, anders als bei Kokosmilch.

Übrigens sagt man Kokosnüssen ganz viele positive Effekte auf die Gesundheit nach. (Zum Nachlesen: Rob Wolff: Paleo Solution. Leider bisher erst auf englisch erhältlich.)

Auf der Verpackung stand, man soll den Kokosdrink nur gekühlt trinken und das habe ich vorsichtshalber auch gemacht. Kann sein, dass das Erhitzen sonst durchschmeckt, wie bei ungekühlter H-Milch.

Zum Geschmack:

Südseeurlaub zum Trinken, war meine Assoziation. Wer Kokosmilch im Essen oder vor allem in Cocktails mag, wird das Kokoswasser gern mögen. Kokoshasser werden es im hohen Bogen von sich werfen. 😉

Koch-Ideen: Ich habe mir auch ein wenig über meine Gemüse-Fleisch-Pfanne geträufelt, das war zum Aromatisieren sehr nett, ohne gleich den Mega-Fettgehalt von Kokosmilch zu haben (um den ich mich als Verfechterin der Paleo-Ernährung aber nicht scheren muss). Man könnte es auch mal im Smoothie ausprobieren …

Den Preis weiß ich nicht mehr; laut Kommentaren auf der Alnatura Webseite ist es deutlich preiswerter als „das Konkurrenzprodukt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.